1/15/2009

WSDL: Fixed

Wie Herr Prof. Derntl im Kommentar angemerkt hat, zeigt der Endpoint ins Nirvana. Das ist nun behoben und alles sollte funktionieren.

1/14/2009

Ubiquity - Allgegenwärtig ... die Macht des Internets an den Fingernspitzen

Mozilla Ubiquity ist ein Experiment aus den Mozilla Labs.
In einem Satz zusammengefasst verbindet es Sprache (also Sprachkommandos) und Webservices.

Obwohl die SW noch im Alpha-Stadium ist, ist sie durchaus bereits benutzbar. So nutze ich das LEO-Kommando sehr oft. Auch map ist recht nützlich, versagt aber leider noch ziemlich oft bei einigen Adressen. tiny, für tinyurls ist auch sehr angenehm (v.a. in StudiVZ). Abgerundet wird das ganze vom wikipedia Kommando, welches sogar Vorschau beherrscht.

Viel Spass beim herumprobieren!

WSDL: Server und Client

Das mühsamste bei der letzten Aufgabe, war eigentlich das Durcharbeiten der Folien und des Beispiels. Wer immer alles verstehen will, so wie ich (dadurch es sich selbst immer schwerer mach, als eigentlich nötig :P), wird bei dem vielen XML-Markup ganz schwindlig.
Nach (scheinbar) endlosen Stunden am Ende angekommen stellt sich heraus, dass es eigentlich fast nur eine Copy&Paste-Übung ist, bei der man dann nur die relevanten Stellen ändern muss. *hrm* :-/
Geholfen haben vor allem die vom VO-Leiter zur Verfügung gestellten Beispiele und die VO-Folien (XiaN hat dazu leider kein Kapitel).

Nachdem ich den Server implementiert und debuggt hatte (siehe hier), machte ich mich an die Programmierung des Clients.
Dazu gab's auch eine nette Doku, die aber für die Katz' war, da mein Projekt anscheinend niemand wollte.

Summa summarum bin ich schon ein bisschen stolz diese Aufgabe so gelöst zu haben, wie ich sie gelöst habe. Ich habe einen guten Server geschrieben und in 30 Minuten meinen Client implementiert. Whoopy!

Ab in die DBS-Übung ...